Freiwilliges soziales Jahr(FSJ)

Was ist ein Freiwilligendienst?

Ein Freiwilligendienst ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr für 15- bis 26-Jährige. Zwischen Schule und Beruf bietet ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) die Gelegenheit erste berufliche Erfahrungen zu sammeln, soziale Kompetenzen zu trainieren und sich persönlich weiterzuentwickeln. Als Freiwillige bzw. Freiwilliger verrichtest du praktische Hilfstätigkeiten in sozialen Einrichtungen, den sogenannten Einsatzstellen. Das Badische Rote Kreuz übernimmt als Träger der Freiwilligendienste neben Verwaltungsaufgaben auch die pädagogische Begleitung der Freiwilligen während des gesamten Freiwilligendienstes, d. h. die Bildungsreferent:innen des DRK besuchen dich in deiner Einsatzstelle, reflektieren mit dir deine Situation und sind in schwierigen Zeiten für dich da. Zentraler Bestandteil eines Freiwilligendienst sind die Bildungsseminare und sogenannten Wahlmodule. Die Seminare werden vom Badischen Roten Kreuz organisiert und durchgeführt. Dort lernst du andere Freiwillige kennen, tauschst Erfahrungen aus und lernst deine eigenen Stärken kennen. Außerdem kannst du eigene Schwerpunkte zu wählen: Du kannst an Bewerbungstrainings oder Erste Hilfe Kursen teilnehmen. Es gibt Seminare zu Themen wie Sucht und Drogen, psychische Erkrankungen, Kochen und auch Gelegenheiten zur Selbsterfahrung, beispielsweise zum „Leben im Rollstuhl“. Das besondere Highlight: Als Dankeschön für dein Engagement geht es mit den anderen Freiwilligen zum Abschlussseminar nach Italien an den Gardasee. In der Regel dauert ein Freiwilligendienst 12, mindestens jedoch 6 und maximal 18 Monate. Dauert ein Freiwilligendienst 12 Monate besucht man insgesamt 25 Seminartage und hat Anspruch auf 25 Urlaubstage. Neben einem Taschengeld erhält man weiterhin Kindergeld, ist sozialversichert und bekommt einen FSJ-Ausweis, mit dem man zum Beispiel Rabatte für Bus und Bahn erhält. 

Einsatzbereich und Aufgabengebiet der Stelle

Die Einsatzbereich als FSJ an unserer Schule sind sehr vielfältig:

  • Du unterstützt die Klassenlehrkräfte oder Jugendbegleiterinnen im Unterricht bzw. am Nachmittag in der Lernzeit. Auf diese Weise bist unmittelbar an den Schülerinnen und Schülern dran und baust eine persönliche Beziehung mit ihnen auf.
  • Ferner bist du auch in der Verwaltung tätig und übernimmst Telefondienste sowie weitere interessante und abwechslungsreiche Aufgaben im Sekretariat bzw. mit unserer Hausmeisterin. 
  • In den Schulferien kannst du Teil der Ferienbetreuung sein und erlebst wie die Schülerinnen und Schüler interessante und abwechslungsreiche Angebote, die du im Vorfeld selbst mitgestalten kannst.
  • Durch deine besonderen Fähigkeiten und Kenntnisse kannst du dich mit dem Angebot einer eigenen AG (Arbeitsgemeinschaft) unmittelbar einbringen (sportlich, musikalisch oder kreativ) und lernst auf diese Weise auch Verantwortung für eine eigene Gruppe zu übernehmen.

Was macht diese Stelle noch attraktiv für dich?

  • Teilhabe und Mitspracherecht spielen bei uns eine große Rolle. Als Freiwillige bzw. Freiwilliger kannst du dich ganz konkret in Projekte einbringen (ab 2022: Schultanz- und Zirkusprojekt) und auch eigene Projekte umsetzen (Schulhausgestaltung, Schulgarten, u.v.m.). Der Spielraum für eigene Ideen ist sehr groß und für dein weiteres Wirken bzw. deine berufliche Zukunft hilfreich.

Wann beginnt der Freiwilligendienst?

Beginn ist i.d.R. der 1. September bzw. der 1. Schultag des neuen Schuljahres. Grundsätzlich sind wir an einer Dauer von 12 Monaten (ein Schuljahr) interessiert.

 

Anforderungen/Voraussetzungen

Du solltest mindestens 18 Jahre alt und im Besitz einer PKW-Fahrerlaubnis der Klasse B sein.

 

Bist du noch unsicher?

Lies gerne die Erfahrungsberichte von ehemaligen Freiwilligen auf dieser Seite und klicke dich durch unsere Homepage.

 

Hast du Interesse?

Dann bewirb dich jetzt: Das Formular für die Online-Bewerbung und nähere Infos zum Freiwilligendienst beim Badischen Roten Kreuz findest du unter drk-baden-freiwilligendienste.de.

 

Wir freuen uns auf dich!

Die Schulleitung und das Team der Grundschule Engen

Ab dem 12.09.2022 unterstützt uns Leon Hyenne als FSJler für das Schuljahr 2022/2023.

Download
Anzeige/Bewerbung für ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) an der Grundschule Engen
FSJ_Anzeige_2021-09-13_Lau_Die.pdf
Adobe Acrobat Dokument 327.2 KB

Erfahrungsberichte

Mein FSJ an der Grundschule Engen war eine sehr prägende Zeit. Durch ein großartiges Kollegium sowie ein angenehmes Arbeitsklima habe ich einen guten Einblick in die Arbeitswelt bekommen, die sich doch sehr vom Schulalltag unterscheidet. Mit abwechslungsreichen und anspruchsvollen Aufgaben habe ich nicht nur viel über die Kinder, sondern auch über mich gelernt. Es war definitiv ein schönes Jahr und ich würde es jederzeit wieder machen!

               Lukas Dietrich

(FSJler von September 2020 - Juli 2021

Ob ich Kinder während dem Unterricht oder am Mittag betreuen musste, AG's oder Notbetreuung leiten sollte, im Sekretariat oder der Hausmeisterin helfen musste, die Aufgaben waren immer abwechslungsreich und herausfordernd. So konnte es durch diese Vielseitigkeit gar nie langweilig werden und das ganze Jahr ging so schnell vorbei. Es war sehr schön die Entwicklung der Kinder miterleben zu dürfen und ein Teil des so hilfsbereiten und freundlichen Kollegiums binnen eines Jahres sein zu dürfen. Für mich war es sehr viel wert, durch das FSJ meine ersten Schritte im Berufsleben machen zu dürfen und auch dort hineinzuwachsen. Es war die beste Entscheidung mein FSJ an der Grundschule in Engen zu machen.

 

Gabriel Küchler

(FSJler von September 2020 - Juli 2021)

Ein Kollegium, welches einem Ratschläge gibt, einen bei Schwierigkeiten stützt und einem Aufgaben gibt, die anspruchsvoll sind, hat man nicht überall. An der Grundschule Engen ist das selbstverständlich. Hier trifft man auf zuvorkommende, hilfsbereite und auch offene Menschen im ganzen Kollegium. Man selbst sollte aber auch mit einer gewissen Bereitschaft und Zuverlässigkeit agieren, um in diesem Jahr Fuß fassen zu können. Man erlangt zudem viele neue Erfahrungen im Umgang mit den Kindern. Sichtlich sind zum Einen die Entwicklungen der Kinder, aber man bemerkt auch, wie man sich selber im Umgang mit den Kindern weiterentwickelt. Hierbei muss einem bewusst sein, in beinahe ständiger Interaktion mit Kindern zu sein, die alle andere Verhaltensweisen und Ansprüche haben. Wenn du also an einem freiwilligen sozialen Jahr an einer Grundschule interessiert sein solltest, kann ich dir die Grundschule Engen wärmstens empfehlen.

 

Jannik Lattner

(FSJler von September 2019 - Juli 2020)

Mein Jahr an der Grundschule Engen war interessant, lehrreich und vor allem voller Spaß. Die Tätigkeiten die ich übernommen habe, waren sehr vielfältige und reichten von Arbeiten im Sekretariat, über Äpfel schneiden für die Schüler bis hin zum gezielten Arbeiten mit den Kindern an deren Schulaufgaben. Ich bekam einen guten und ehrlichen Einblick in das Leben an einer Grundschule. Es gab viel Raum und Zeit meine eigenen Ideen kreativ umzusetzen. Bei Fragen konnte ich mich an das Kollegium, die Schulleitung und die Mitarbeiter der Schule wenden. Ich würde dieses Jahr genau so wieder machen. Es war eine tolle Erfahrung.

 

Laura Keller

(FSJlerin von September 2019 - Juli 2020)